am 14.09.2020 um 18:41 Uhr, Lerchenstraße, Aumund-Hammersbeck

In den frühen Abendstunden des 14. September wurden wir zu einem Dachstuhlbrand in die Lerchenstraße gerufen. Durch Dachdeckerarbeiten war beim Löten der Dachrinne ein Teil der Isolierung und der Verschalung des Dachstuhls in Brand geraten. Die zuerst eintreffende Berufsfeuerwehr hatte das Feuer von der Drehleiter aus bereits weitestgehend gelöscht, als wir eintrafen. Wir setzten einen Trupp unter Atemschutz im Innenangriff ein, um letzte Glutnester zu beseitigen und die Verschalung von innen zu öffnen. Nach ca. einer Stunde waren die Arbeiten beendet, so dass wir nach Übernahme neuer Atemschutzgeräte wieder einrücken konnten.