Am 13.03.2020 wurde bekannt gegeben, dass alle Veranstaltungen und Dienste der Jugendfeuerwehr auf Grund der Corona Pandemie bis auf Weiteres nicht stattfinden dürfen.
Damit es den Jugendlichen in der dienstfreien Zeit nicht langweilig wird und sie den Bezug zur Feuerwehr nicht verlieren, erhalten sie seit einigen Wochen regelmäßig Unterrichtsmaterial und kleinere feuerwehrtechnische Aufgaben per E-Mail, die sie im „Homeoffice“ bearbeiten können. Dabei setzen sie sich unter anderem mit den Themen der persönlichen Schutzausrüstung, der FwDv 3 oder erster Hilfe auseinander.
Am vergangenen Wochenende haben die Betreuer jedem Jugendlichen ein kleines Überraschungspaket zukommen lassen.
Darin enthalten waren unter anderem ein Rätselbuch mit Feuerwehrtechnischen Aufgaben und ein individuelles Foto aus der Jugendfeuerwehrzeit des Jugendlichen.
Durch diese und andere kleineren Aufmerksamkeiten, möchten wir, die Betreuer die Beziehung zu den Jugendlichen aufrecht erhalten. Natürlich machen wir uns auch Gedanken um die Gesundheit unseres Nachwuchses, aus diesem Grund, erhielt jeder Jugendliche zusätzlich eine unserer selbstgenähten Mund-Nase Bedeckungen in den Farben der Jugendfeuerwehr.

Sowohl die Betreuer als auch die Jugendlichen sind gespannt, wann es mit der praktischen Ausbildung und den wöchentlichen Treffen weiter gehen wird.