am 05.10.2022 um 09:01 Uhr
Wilhelm-Karmann-Straße – Industriehafen

Bereits am frühen Morgen gegen 07:40 Uhr wurden unsere Kameraden des Fernmeldedienstes zu einem Einsatz in den Industriehafen alarmiert. Dort brannte es in einer Halle eines Sortierbetriebes für Abfälle.
Um 09:01 wurde dann unsere gesamte Wehr zu dem Großbrand alarmiert. Benötigt wurden vor allem Atemschutzgeräteträger, da an der Einsatzstelle eine starke Verrauchung herrschte. Angekommen an der Einsatzstelle, gingen wir dann sogleich mit schwerem Atemschutzgerät in Bereitstellung und warteten auf unseren Einsatz.
Durch Bilder, die mittels einer Drohne des Fernmeldedienstes aufgenommen wurden, waren jedoch Risse in einigen Gebäudeträgern erkennbar. Es wurde ein Statiker zur Einsatzstelle nachgefordert, welcher das Gebäude schlussendlich als einsturzgefährdet einstufte. Wir wurden daher nicht zur Brandbekämpfung im Gebäude eingesetzt. Kollegen der Berufsfeuerwehr übernahmen die Brandbekämpfung von außen und wir konnten ohne tätig zu werden wieder einrücken.