Freiwillige Feuerwehr
     Bremen-Schönebeck

Jahreshauptversammlung - Rückblick 2017 und Ausblick auf 2018

11. Januar 2018 - Bei der FF Schönebeck findet die Jahreshauptversammlung traditionell als erster Dienst nach der Weihnachtspause gleich Anfang Januar statt. Am 11.01. trafen sich die Kameraden der Einsatzabteilung, der Reserve- und Unterstützungseinheit und der Altersabteilung, um das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und Ausblick auf das Jahr 2018 zu nehmen.

Die Freiwillige Feuerwehr konnte auf ein sehr einsatzreiches Jahr zurückblicken. Wir wurden zu insgesamt 64 Einsätzen (bei 42 Alarmierungen) gerufen. Bei einem Großteil der 37 Brandeinsätze brauchten wir nicht mehr tätig werden; viele dieser Einsätze waren durch private Rauchmelder ausgelöst worden ohne dass es gebrannt hatte oder aber die Berufsfeuerwehr hatte das Feuer schon alleine gelöscht. Bei den Brandeinsätzen sind die Feuer im St Ilsabeenstift im Februar, auf der Grohner Steingut im Mai und das Feuer auf der Blocklanddeponie im August hervorzuheben. 27 weitere Einsätze wurden im September und Oktober bei den großen Stürmen als technische Hilfeleistung abgearbeitet. Unsere Fernmelder rückten einmal aus. Insgesamt wurden gut 835 Stunden Einsatzdienst geleistet.

Neben dem Einsatzdienst haben die Kameraden noch etwa 2.400 Dienst- und Ausbildungsstunden absolviert und zusätzlich noch knapp 900 Stunden bei Sonderdiensten. Dies können Unterstützung bei wehrübergreifenden Ausbildungslehrgängen, Öffentlichkeitsarbeit z.B. bei und mit Kindergärten oder Schulen sein oder Unterstützungen wie beim Vegesacker Marktumzug und dem Festival Maritim. 

Die Wehr hat in 2017 insgesamt 4.131 Dienststunden für die Bürger der Stadtgemeinde Bremen geleistet. Hinzu kommen noch knapp 1.100 Stunden, die die Betreuer der Jugendfeuerwehr aufgewandt haben. Die Jugendlichen selbst haben knapp 4.000 Stunden Dienst- und Ausbildungsstunden geleistet.

Ob Kohlfahrt, Vatertagstour, Kameradschaftsfahrt, Jubiläen, Hochzeiten oder Feste wie das Frühlingsfest:
So sorgten auch 2017 wieder viele Anlässe dafür, dass neben unserer anspruchs- und verantwortungsvollen Aufgabe das Kameradschaftliche nicht zu kurz kam. Dies ist auch überaus wichtig, denn letztlich üben wir unsere Tätigkeit alle in unserer Freizeit freiwillig aus – wenn uns unser Ehrenamt nicht gleichzeitig auch Freude bereiten würde, könnten wir nicht mit der hohen Motivation unseren Dienst versehen, wie wir es tun.

Am 31.12.2017 waren 38 Kameraden in der Einsatzabteilung, 3 in der Reserve- und Unterstützungseinheit, 9 in der Altersabteilung und 22 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr.

Der förmliche Rahmen der Versammlung wurde natürlich auch für Ehrungen und Beförderungen genutzt:
Für 70 Jahre Ehrenamt wurde unser Ehrenwehrführer Willi Hilke geehrt, für 60 Jahre Ehrenamt Kamerad Helmut Kruse und für 50 Jahre Ehrenamt der Kamerad Hermann Hoderlein.   Zum Oberfeuerwehrmann wurde Gian Luca Hilke befördert. Jannick Schleider und Mario Dümke erhielten Ihre Ernennungsurkunden zum Brandmeister.  

Um den guten Ausbildungsstand zu halten und auszubauen ist für 2018 wieder ein umfangreiches Dienst- und Lehrgangsprogramm aufgestellt worden:
27 Lehrgangsplätze vom Grundausbildungslehrgang über Spezial- bis zu Führungslehrgängen stehen den Kameraden an der Feuerwehrschule Bremen zur Verfügung, die durch die wöchentliche Ausbildung am Standort ergänzt werden.
Welche Einsätze das neue Jahr für uns bereithält, wissen wir naturgemäß nicht – wohl aber, dass mit allen planbaren Dienst- und Kameradschaftsveranstaltungen wieder ein abwechslungsreiches und spannendes Jahr auf uns wartet.
Wir werden Euch hier auf unseren Seiten auf dem Laufenden halten.  

Freitag der 13. - Bundesweiter Rauchmeldertag

13. Oktober 2017 - Auch in diesem Jahr konnten wir wieder feststellen, dass wir häufig zu Einsätzen gerufen werden, bei denen aufmerksame Nachbarn einen piependen Rauchmelder gehört hatten und die Feuerwehr alarmierten. So konnte meist schlimmeres verhindert werden. Leider lassen sich trotzdem noch nicht in jeder Wohnung Rauchmelder finden.

Um auf diesen Missstand hinzuweisen, gibt es schon seit 2006 den Rauchmeldertag. Unter dem Motto: „Freitag der 13. könnte Ihr Glückstag sein“, soll so auf diesen Missstand hingewiesen werden.

So sagt Andreas Desczka (Pressesprecher der Feuerwehr Bremen): "Aus der Praxis wissen wir, dass gerade private Eigentümer von Wohnungen und Häusern oft nicht ausreichend über die geltende Rauchmelderpflicht informiert sind. Vielen ist einfach nicht bewusst, dass sie für die Umsetzung verantwortlich sind, ganz gleich, ob sie ihre Immobilie vermieten oder selbst bewohnen. Dabei geht es im Ernstfall um Leben und Tod. Denn bei einem Brand kann eine Rauchgasvergiftung schon nach zwei Minuten tödlich sein. Es zählt also jede Sekunde. Rauchmelder reagieren sofort auf entstehenden Brandrauch und retten durch ihre lauten Alarmtöne regelmäßig Menschenleben. Dafür müssen sie allerdings einwandfrei funktionieren.“

Rauchmelder // Tami

Laternenumzug und Laternenbasteln - Kommt auch dieses Jahr vorbei!

In diesem Jahr findet unser Tag der offenen Tür mit dem traditionellen Laternenumzug am 04.11. statt. Eine Woche vorher möchten wir mit euch Basteln. Alle Informationen findet ihr hier:

Stabsübung in Bremen - Fernmelder mit dabei

08. September 2016 - Die letzten drei Tage unterstützen unsere Fernmelder die Stabsübung in Bremen. Bei der Übung wurde eine Hochwasserlage bei gleichzeitig schweren Unwettern angenommen und die Zusammenarbeit der verschiedenen Hilfsorganisationen erprobt. 

Die Fernmelder besetzten bei der Übung die fernmeldetechnische Zentrale und übernahmen die Kommunikationsabwicklung vom und zum Stab, um so die Leitstelle zu entlasten.

Das Übungsszenario offenbarte einige Schwachstellen und Fehlerquellen, die so im Ernstfall vermieden werden können. Somit steht Bremen einer potenziellen Katastrophenlage gut gerüstet entgegen.

Senatspokal in Oberneuland - 8. Platz trotz offenem Sauger

27. August 2016 - Am letzten Wettkampf in diesem Jahr galt es für unsere Mannschaft beim Senatspokal noch einmal alles zu geben. Ziel war die Titelverteidigung.

Diese sollte uns aber nicht gelingen. Während unsere Durchganges kam es leider zu einer offenen Saugleitung, so dass unsere Trupps noch einmal nachkuppeln mussten. Die sonst sehr schnelle Zeit, die für eine Platzierung weit vorne gesorgt hätte, war so leider nicht ins Ziel zu bringen.

Da wir den Durchgang sauber zu Ende bringen konnten und trotzdem auf dem 8. Platz landeten, waren wir mit unsere Leistung trotzdem zufrieden.

Festival Maritim 2016 - Den Hafen zum Leuchten gebracht

06. August 2016 - Fast schon traditionell haben wir auch in diesem Jahr wieder für die Lichtshow im Vegesacker Hafen gesorgt. Hier findet ihr ein paar Impressionen des gelungenen Abends.

Feuerwehr-Meisterschaften 2016 - Bronze und Silber gehen nach Schönebeck

30. Juli 2016 - Ein voller Erfolg und einer der Höhepunkte in diesem Jahr war die Teilnahme unserer Wehr an den Deutschen Feuerwehrmeisterschaften in Rostock. Zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Bremen-Neustadt galt es das Bundesland Bremen würdig zu vertreten.

Bei diesen Meisterschaften stellten wir jeweils eine Mannschaft in der Kategorie Männer A sowie Männer B im Traditionellen Internationalen Feuerwehrwettbewerb. In der Kategorie A traten die jüngeren Mitglieder unserer Wehr an, während in der Kategorie B die erfahreneren Teilnehmer zu finden waren.

Ein Großteil der Mannschaften war bereits am  Mittwoch nach Rostock gereist, um die Zeit für einige Trainingseinheiten zu nutzen, aber vor allem das Flair der Deutschen Meisterschaften im maritimen Flair zu genießen.

Am frühen Samstagmorgen wurde es dann für unsere beiden Mannschaften ernst. Zuerst mussten das Team in der Gruppe B an den Start. Trotz kleiner Fehler reichte die gute Leistung für den 12. Platz und die Bronzemedaille. Unserer A-Mannschaft gelang einer fehlerfreier Durchlauf, so dass wir am Ende den 25. Platz und damit eine Silbermedaille erringen konnten.

Bericht über die Deutschen Meisterschaften auf Lauffeuer TV

Die nächste Feuerwehr-Meisterschaft findet erst 2020 statt und wir werden mit Sicherheit wieder dabei sein!

Besonders freut uns auch der 5. Platz unserer Freunde aus Suhl, die im nächsten Jahr zur Olympiade des Weltfeuerwehrverbandes CTIF fahren dürfen. Gratulation noch einmal hierzu!

 

Wasserfördersystem - Ausbildung der neuen Maschinisten

02. Juni 2016 - Gestern stand für unsere Fahrer der Klasse CE (LKW mit Anhänger) der Umgang mit dem Abrollbehälter Wasserfördersystem auf dem Dienstplan.
Das Wasserfördersystem gehört zu den Sonderaufgaben unserer Wehr.

Mit Hilfe des Systems kann eine Wasserversorgung von 5000 l/min bei einer Länge von 2km aufgebaut werden. Zuletzt war das System mit uns eingesetzt beim Brand eines Chemiebetriebes in Ritterhude und beim Elbe-Hochwasser 2013.

Kuppelcontest in Möllenbeck - Sensationeller 2. Platz

29. April 2016 - Das erste große Highlight unserer Wettkampfmannschaft war dieses Jahr der Kuppelcontest in Möllenbeck. Nachdem wir bereits eine Woche vorher bei einem Trainingswettbewerb gute Leistungen zeigen konnten (Kuppeln: 4. Platz, Gesamt: 5. Platz), gingen wir hoch motiviert in die Vorrunde des Kuppelcontestes.
Im letzten Jahr war hier für uns bereits der Wettbewerb zu Ende. In diesem Jahr konnten wir als sechsplatzierte Mannschaft der Vorrunde in die Hauptrunde einziehen. Hier wurde nach dem KO-Prinzip gekuppelt. Die schlechtere Mannschaft schied automatisch aus. Eine konstante Leistung des Teams brachte uns von Runde zu Runde weiter, bis wir, für uns ein wenig überraschend, das Finale erreichen konnten.

Der Gegner war hier die Wehr ''Hamburg-Moorwerder''. Trotz kleiner Fehler reichte eine super Zeit nicht für den Gesamtsieg. Mit dem Endergebnis sind wir jedoch rundum zufrieden. Gratulation an dieser Stelle an die Sieger aus Hamburg.
Nun heißt es für uns nach vorne Blicken auf die nächsten Wettkämpfe. Als nächstes Ziel stehen die ''Deutsche Feuerwehrmeisterschaften Rostock'' und die Titelverteidigung um den Bremer Senatspokal auf dem Programm.
Vielen Dank auch noch einmal an die Organisatoren aus Möllenbeck. Der Kuppelcontest ist mit seiner einzigartigen Atmosphäre ein Highlight des Jahres und im nächsten Jahr kommen wir gerne wieder!

Jahresbericht 2015 - Viel los bei der Feuerwehr Bremen

18. April 2016 - Welche Herausforderungen die Feuerwehr Bremen im Jahr 2015 meistern musste, erfahrt ihr jetzt im Jahresbericht der Feuerwehr Bremen.

Live 2016 - Kongress von atemschutzunfaelle.eu

20. März 2016 - Ein Blick über den Tellerrand ist auch bei der Feuerwehr nötig, um neue Ideen zu sammeln. Deshalb besuchten zwei Mitglieder unserer Wehr den fünften Kongress von atemschutzunfälle.eu. Anlass war das zwanzigjährige Bestehen des Teams, welches sich für eine bessere und sichere Ausbildung der Feuerwehren im Bereich Atemschutz einsetzt.

Themen waren unter anderem Anregungen für einen sichereren Einsatz, Weiterentwicklungen im Bereich Löschtechnik- und taktik und Fehlerkultur. Zudem konnte man auf einer Fachmesse mit Ausbildern und Herstellern ins Gespräch kommen, um sich über Weiterentwicklungen zu informieren, oder bei aktuellen Themen (Stichwort Feuerkrebs) auf den neuesten Stand zu kommen.
Vielen Dank noch einmal an das Team von Atemschutzunfaelle.eu für einen spannenden Tag und vor allem für eure Arbeit. Wir konnten vieles mitnehmen. Macht weiter so!

Gelöbnis im Rathaus - Drei frischgebackene Feuerwehrmänner in unseren Reihen

24. Februar 2016 - Mit einer Feierstunde im Bremer Rathaus wurden 18 Feuerwehrmänner und –frauen offiziell in der Freiwilligen Feuerwehr Bremen willkommen geheißen. Mit dabei aus unserer Wehr waren Denis, Dominik und Lukas. Herzlichen Glückwunsch!

Bild: LFV Bremen

Flashoverbox - Zimmerbrand im Kleinformat

11. Februar 2016 - Bei unserem Dienst haben wir mit dem Thema "Brennen und Löschen" beschäftigt. Dazu gehörte auch die Auseinandersetzung mit extremen Brandphänomenen, wie dem Flashover (Durchzündung) oder dem Backdraft (Rauchgasexplosion).

In der Box wurde ein Feuer entzündet und die einzige Öffnung mit einer Klappe verschlossen. Hierdurch verbraucht das Feuer mehr Sauerstoff, als es zum Weiterbrennen benötigt. Es beginnt langsam, zu erlöschen.

Nachdem die Klappe geöffnet wurde, kommt wieder genug Sauerstoff zum Brandherd. Dieser entzündet sich schlagartig, was zur Explosion der Rauchgase führt.

Bei einem Zimmerbrand könnte zum Beispiel das Öffnen einer Zimmertür durch den Trupp der Feuerwehr zu so einer Rauchgasexplosion führen. Dies Phänomen hat schon vielen Feuerwehrleuten das Leben gekostet.
Um das zu verhindern wendet man das sogenannte Türmanagement an. Wie das funktioniert erfahrt ihr im März

Führerschein bestanden - Zwei neue Maschinisten unterstützen die Wehr

29. Januar 2016 - Nach rund neun Monaten Ausbildung, konnten letzte Woche zwei Mitglieder unserer Wehr ihren Führerschein der Klasse CE entgegennehmen.

Die lange Ausbildungsdauer liegt an der hohen Verantwortung, welche auf den Schultern des Maschinisten eines Löschfahrzeuges lastet. Hier ist eine gute Ausbildung erforderlich, um das Einsatzfahrzeug auch in schwierigen Situationen auf einer Einsatzfahrt immer unter Kontrolle zu halten.

Die Ausbildungskosten werden bei der Feuerwehr Bremen für die Mitglieder der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehren komplett übernommen.

Jahreshauptversammlung - Auszeichnung unserer Fluthelfer

14. Januar 2016 - Auch unsere Einsatzabteilung ist nun in das neue Jahr gestartet. Traditionell erster Dienst war, genauso wie bei der Jugendfeuerwehr, unsere Jahreshauptversammlung.

Höhepunkt des Abends war mit Sicherheit die Ernennung von Wilhelm "Willi" Hilke zu unserem Ehrenwehrführer. Willi war lange Jahre unser Wehrführer und hat großen Einsatz für unsere Wehr, aber auch weit darüber hinaus gezeigt. Über diese Ehrung freuen wir uns ganz besonders.

Zudem wurden unsere 22 Fluthelfer von 2013 mit der "Einsatzmedaille Fluthilfe 2013" für ihren zweiwöchigen Einsatz während der Flutkatastrophe im Sommer 2013 ausgezeichnet.

Wir freuen uns auf ein ereignisreiches Jahr. Höhepunkte sind mit Sicherheit das Zeltlager unser Jugendfeuerwehr in München, sowie unser Laternelaufen im November.

Zum Seitenanfang